Schlagwort-Archive: Film

Ivan Dimov: Irrungen und Wirrungen

Irrungen und Wirrungen

 

Es gibt ja so Tage, an denen man eigentlich Zeit hat, aber es will einem nichts so richtig gelingen. Man könnte seiner kreativen Arbeit nachgehen, oder endlich Dinge in der Wohnung erledigen, die man schon ewig vor sich herschiebt, oder Rechnungen überweisen, die bereits nahe am Mahnungstermin oder darüber sind, oder endlich mal wieder alles Mögliche ausmisten, was sich in den letzten Monaten bzw. Jahren angesammelt hat und nur noch zum Wegschmeißen taugt.

Ivan Dimov: Irrungen und Wirrungen weiterlesen

BILD DES TAGES

Ein herzliches Hallo an die kreativen Köpfe da draußen!


Für alle die nicht genug von der Welt der Kunst bekommen können und am liebsten auch zu Hause oder Unterwegs wüssten, was wir hier so anstellen, starten wir nun den Dauerlauf unserer „Foto des Tages“ Reihe.

Die“Fotos des Tages“ werden -immer auf dem neuesten Stand- von Schnappschüssen verschiedener Situationen aus der Malschule, über Arbeiten oder Projekte von Schülern und Dozenten bis hin zu Motiven aus der Kunst im Alltag reichen.

Froschperspektive
Froschperspektive

Wir möchten euch zeigen, was geschieht, bewegt, erstaunt, erheitert, motiviert, inspiriert und vor allem was die Malschule und unsere Schüler ausmacht.

BILD DES TAGES weiterlesen

Kreative Fragen: Eyes Wide Open

Ivan Dimov: Eyes Wide Open

Das Sehen spielt bei einem Bildenden Künstler eine herausragende Rolle. Und zwar nicht nur der Blick nach außen, sondern auch der nach innen. Beide Blickrichtungen sind wichtig, keine aber wichtiger als die andere. Sie bedingen einander und die eine ist ohne die andere nicht möglich.

Wie alles andere auch, kann man das Sehen trainieren. Es verlangt Konzentration und psychische Energie, um wirklich sehen zu können. Natürlich sehen wir jederzeit, sobald wir die Augen geöffnet haben, es lässt sich ja nicht vermeiden. Aber ich rede hier nicht von jener Wahrnehmung, die uns davor schützen soll, vor den nächsten Laternenmast zu rennen, sondern von jenem Sehen, das uns überwältigen kann, weil es etwas mit Erkennen zu tun hat. Kindern ist diese Fähigkeit anfangs noch gegeben, solange, bis wir sie ihnen erfolgreich abgenommen haben, weil wir sie „erziehen“ mussten. (Dagegen sage ich nichts, ich möchte auch nicht, dass mein Sohn einfach in das nächste Auto rennt, nur weil er die Wolkenformationen am Himmel so wunderschön findet.) Kreative Fragen: Eyes Wide Open weiterlesen

News: Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light

Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light 30. Juli bis 03. September 2011

Screening Room: Cologne

AUG 31 LANDSCAPING

Anthony McCall, Landscape for Fire, 1972; Courtesy: A. McCall u. Galerie Sprüth Magers Berlin London

 

Anthony McCall
Landscape for Fire, 1972
6’54 min
Nacheinander werden auf einem Feld bei Dämmerung 36 Flammen in rautenartiger Anordnung gezündet. Der Film ist Teil einer Serie, die als dokumentarischer Beleg zahlreicher Feuer-Performances des Künstlers dienen.

Courtesy: der Künstler und Galerie Sprüth Magers Berlin London News: Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light weiterlesen

News: Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light

Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light 30. Juli bis 03. September 2011

Screening Room: Cologne

AUG 24 NOTIONS OF POLITICS

Matti Braun, La pekuniala teorio di Silvio Gesell, 2002; Courtesy: B.Silvio u. BQ, Berlin

 

Matti Braun
La pekuniala teorio di Silvio Gesell, 2002
9 min

Zwei Ebenen überlagern sich: die schillernde Biographie des deutschen Wirtschaftheoretikers Johann Silvio Gesell, um dessen Handeln und Wirken sich der mythische Dunst seiner Jüngerschaft bildet. Zum anderen das Interesse des Künstlers an den Kunstsprachen Ido und Esperanto und deren atmosphärischen Analogien. News: Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light weiterlesen

News: Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light

Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light 30. Juli bis 03. September 2011

Screening Room: Cologne

AUG 10 ICONS AND ART

Andrea Fraser, Museum Highlights: A Gallery Talk, 1989; Courtesy: A.Fraser u. Galerie Christian Nagel, Köln Berlin

ANDREA FRASER
Museum Highlights: A Gallery Talk, 1989
30 min
Andrea Fraser führt als Dozentin durch das Philadelphia Museum of Art. Indem sie nicht die Werke sondern die scheinbaren Nebensächlichkeiten vorstellt, weitet sie im institutionskritisch-ironischen Rollenspiel die Kluft zwischen Kunstanspruch und musealer Vermittlung.

(Courtesy: die Künstlerin und Galerie Christian Nagel, Köln Berlin)
News: Temporary Gallery Cologne, Spectrums of Light weiterlesen

Kreative Fragen: RICK’S CAFÉ oder Eine Lektion über das Erschaffen von Bildern

Ivan Dimov: RICK’S CAFÉ  oder  Eine Lektion über das Erschaffen von Bildern

Manchmal sind meine Schüler und Studenten ganz schön verärgert, wenn ich ihnen sage, dass sie es bloß vermeiden sollen, harmlose Bilder zu malen. Sie sagen: Wir wollen schöne Bilder malen!

                   Ok, gut, aber bei genauerem Hinsehen stellen wir fest, dass in dieser Schönheit  so viel Drama, Konflikt und manchmal sogar Tragödie enthalten ist, dass einem ganz schwindelig wird. Da ich mich in meinem nächsten Beitrag auf das Thema Schönheit konzentrieren werde, will ich mich jetzt mit etwas anderem beschäftigen:

Was muss in einem Bild passieren, damit es uns berührt?

Kreative Fragen: RICK’S CAFÉ oder Eine Lektion über das Erschaffen von Bildern weiterlesen

FAKT & FIKTION: Das Interview als Künstlerische Praxis

Das Interview als künstlerische PraxisFAKT & FIKTION

Das Interview als künstlerische Praxis

Filmclub 813 e.V. / Kino 813 in der BRÜCKE

In unterschiedlichsten ästhetischen Zusammenhängen haben sich Künstler die Gesprächstechnik des Interviews angeeignet – um den Strategien, Wirkungen und dem Macht- und Konstruktionspotential der Praxis des Befragens nachzugehen. FAKT & FIKTION: Das Interview als Künstlerische Praxis weiterlesen

Ivan Dimov: Taking Woodstock, Wacken und Mark Johnston…

Taking Woodstock, Wacken und Mark Johnston – oder: Ein paar Wege, sich gut zu fühlen.

Der Oscar-Preisträger Ang Lee erzählt die unglaubliche Geschichte vom Summer of Love. Ich kenne, wie die meisten von uns, dieses Festival nur Dank Filmaufnahmen und vom Hörensagen. Aber nach dem Film Ang Lees wurde mir Ivan Dimov: Taking Woodstock, Wacken und Mark Johnston… weiterlesen

Ivan Dimov: Geheimnisse

Geheimnisse

Neulich hat mir eine befreundete Schauspielerin, erzählt, wie ihre letzten Bewerbungen an einigen Schauspielschulen lief. Nur so viel vorab – meine Freundin ist sehr jung, hat aber bereits eine ansehnliche Bühnen-Vita. Zahlreiche Hauptrollen. Bei ein paar Bühnenstücken Ivan Dimov: Geheimnisse weiterlesen