„Meine ersten Erfahrungen mit der Malerei machte ich mit Öl- und Pastellfarben. Jedoch ließ es meine berufliche Tätigkeit nicht zu, meinem künstlerischen  Hobby in der bisherigen Intensität nachzugehen bis mir meine Arbeitskollegen zum Abschied einen Gutschein für die Kölner Malschule schenkten. Qualifizierte Kunstpädagogen und – innen gaben mir das notwendige „Rüstzeug“ für eine neue Art des künstlerischen Denkens und der Acrylmalerei mit an die Hand. Nach dem Grundstudium, in dem mir verschiedene Kunstrichtungen der Malerei – auch durch eigene praktische Arbeiten – nahegebracht wurden, entdeckte ich für mich im Rahmen der freien Malerei eine Form von expressivem Realismus – ich nenne es ein stimmungsmäßiges Einfangen der Natur mit gegenständlicher Darstellung. Auf diesem Weg begleiteten mich die Kunstpädagogen und – innen der Malschule schrittweise und mit großem fachlichen Können und pädagogischem Geschick. Arbeitsweise und Technik wurden mit jedem Bild immer ausgereifter und experimentierfreudiger und mit Begeisterung setze ich auch weiterhin mein bevorzugtes Motiv „Küstenmalerei“ um.“

_______

– Günther Hachen –