Sabbatjahr

Sie befinden sich hier:
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
AP2
AP3
AP4
AP5
AP6
AP7
AP8
AP9
AP10
AP11
AP12
AP13
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
previous arrow
next arrow
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
AP2
AP3
AP4
AP5
AP6
AP7
AP8
AP9
AP10
AP11
AP12
AP13
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
previous arrow
next arrow
  • Leistungen
  • Beschreibung
  • FAQ - Häufig gestellte Fragen

Bevor Sie starten informieren Sie sich durch ein ausführliches Eingangsgespräch.Klären Sie all Ihre Fragen unmittelbar. Schildern Sie uns Ihre Wünsche und Probleme. Wenn vorhanden, bringen Sie uns Arbeitsproben mit. Danach können wir Ihnen ganz sicher die passende Lernempfehlung vorschlagen.

Wohlfühlen lässt sich nicht beschreiben. Aber erleben! Probieren Sie es einfach mal aus. Machen Sie sich mit unseren Ateliers- und Kursangeboten vertraut, indem Sie sich für Ihre erste kostenlose Lektion anmelden.Hier Probestunde buchen( Link)

 Die Stunde baut sich in sinnvollen Lernschritten nach  Ihrem Lerntempo auf. Sie können am Ergebnis Ihrer Übung nachvollziehen,wie einfach wenn man weiß wie!

Die Kölner Malschule hat alle Kurse in einer modernen , individuellen Konzeption als Lernmethode angelegt.  Klar strukturiert, zeitlich flexibel arbeiten Sie übersichtlich nach Ihrem eignen Lehrplan.Der Stundenplan und Ihre Lektionen können bei Bedarf gestreckt oder gestrafft werden.

Profitieren Sie von 30 Jahren Erfahrung, von langjährig erprobten Konzepten – erfolgreich anders.

Als Unterstützung und Erweiterung zu den Lektionen erhalten Sie kostenlose Arbeitsblätter mit Inhalt,Tipps und Tricks, Materialhinweisen, Arbeitsschritte,  Kunsthistorische Informationen und weiterführende Übungen.

Gutes Konzept trifft auf gute Lehrer.Lernen Sie direkt von den Experten- aus der Praxis, für die Praxis.Ausgebildete Künstler fördern engagiert und unterhaltsam Ihre Wünsche. Dank dieser Unterstützung lernen sie einfach besser und erfolgreicher.

Gerne richten wir Ihren Stundenplan nach Ihrem Terminkalender und ändern auch später noch bei Bedarf.

Der Unterricht passt sich Ihrem Zeitplan an. Einstieg und Unterrichtsstunden sind jederzeit möglich.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, auch kurzfristig, Unterrichtsstunden abzusagen und zu verschieben. Das gilt auch für Ihre kompletten Kurszeiten, sollte sich bei Ihnen etwas ändern.

Das ganze Jahr über können Sie uns täglich zwischen 8.30 Uhr und 21.30 Uhr besuchen. Wir kennen keine Wartezeiten: Sie können jederzeit bei uns starten.

In unserer eigenen Tiefgarage( Reserviert für Kölner Malschule)  finden unsere Schüler kostenfreie Parkplätze. Einfahrt über

 den REWE Parkplatz.

 

Sabbatical – Aussteigen auf Zeit

Der Berufsalltag wird immer schneller, der Konkurrenzkampf immer größer. Viele Arbeitnehmer kommen mit dem Druck nicht klar oder fühlen sich überlastet. Das sogenannte Burn-Out-Syndrom ist keine Seltenheit. Darüber hinaus kommen das Familienleben und die Zeit für Hobbies und Reisen meist viel zu kurz. Dadurch können Mitarbeiter die Motivation und Freude an der Arbeit verlieren. Um dieser Problematik entgegenzuwirken, genehmigen einige Firmen ihren Mitarbeitern eine Auszeit vom Job.

Über die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer träumt von einem Ausstieg auf Zeit, doch nur etwa 4 % erfüllen sich diesen Wunsch tatsächlich.

Das „Flexi-Gesetz“ (Gesetz zur sozialrechtlichen Absicherung flexibler Arbeitszeiten) von 1998 kann es dem Arbeitnehmer leichter machen, ein Sabbatjahr zu nehmen. Voraussetzung: Der Ausstieg auf Zeit wird zuvor durch Mehrarbeit oder Gehaltsverzicht auf einem Arbeitszeitkonto angespart. Man erhält dann weiter einen Teil seines Lohns, das Beschäftigungsverhältnis und damit auch die Kranken- und Sozialversicherungen laufen weiter.

 

Sabbatjahr für Beamte

Der Öffentliche Dienst spielt im Bereich Sabbatjahr & Sabbatical eine Art Vorreiterrolle. Die Modelle im Öffentlichen Dienst waren und sind sogar Vorbild bei der Gestaltung von Sabbatjahren in der freien Wirtschaft. Sowohl Angestellte als auch Beamte des Öffentlichen Dienstes können die unterschiedlichsten Freistellungsangebote nutzen.

Beamte praktizieren dieses Ansparmodell schon länger. So kann ein kunstbegeisterter Lehrer fünf Jahre voll arbeiten und erhält in dieser Zeit 80 Prozent seiner Dienstbezüge; im sechsten Jahr nimmt er ein Jahr für die Kunst. Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie die Altersversorgung verringern sich entsprechend.

Die Alternative dazu lautet Kündigung oder unbezahlter Urlaub. Problem: Man muss sich selbst krankenversichern, und die Beiträge zur Sozialversicherung ruhen.

 

Ablauf und Vorbereitung eines Sabbatjahres

Bei der Umsetzung eines Sabbatjahres sollten Beschäftigte und Arbeitgeber einige Punkte beachten. Für Lehrkräfte gibt es feste Anträge mit verschiedenen Realisierungsmodellen. Für andere Beamte können abweichende Vorschriften gelten und in der freien Wirtschaft wird die Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer frei ausgehandelt. Hierbei ist es für den Beschäftigten wichtig, weit im Voraus mit seinem Chef das Thema Sabbatical zu besprechen, damit dieser langfristig planen kann. Außerdem benötigt der Arbeitnehmer viel Vorlauf, um sich ein Zeit- oder Entgeltpolster anzulegen. Beide Seiten sollten die getroffene Regelung für die Realisierung des Sabbatjahres schriftlich festhalten. In dieser Vereinbarung sollen auch folgende Punkte festgelegt werden:

  • Dauer des Sabbatjahres
  • Art und Weise der Zeitansparung
  • Regelung zur Bezahlung
  • Rückkehr an den Arbeitsplatz
  • Ausschluss oder Anrechnung von Krankheitstagen während der Blockfreizeit auf das Zeitguthaben
  • Kündigungsausschluss während der Abwesenheit (eine Vertragsauflösung von Seiten des Unternehmens aus betrieblichen Gründen ist auch während des Sabbatjahres möglich)

 

Das Besondere an einer Auszeit ist, dass man sich das Recht gibt, seinen Wünschen nachzugehen.

Sabaticcals sind Lebensgeschenke an sich selbst.

Vielleicht schenken Sie sich Kreativität!

Siehe: Künstlerisches Jahr oder Studiengänge

Um das herauszufinden würden wir Sie erst mal zu einem Beratungsgespräch einladen. Welche Wünsche, Bedürfnisse und spezielle Fragen haben Sie dazu?

Sie möchten eine qualifizierte künstlerische Ausbildung? Ungebunden an Zeitplänen erhalten Sie schrittweise eine vollständige Ausbildung zum bildenden Künstler. Ein breites Spektrum an Inhalten, Techniken und Informationen wartet auf Sie.

 Strukturiertes Lernen,methodisch und individualisiert garantiert optimale Lernerfolge und schafft mehr Raum für Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen. Das würden wir Ihnen gerne näher erläutern. Finden Sie das passende Konzept für sich!

Erstmal eine fundierte handwerkliche und künstlerische Ausbildung.Die Entwicklung eigener kreativer Potentiale und eine eigenständige, persönlich geprägte Ausdrucksweise. sind die Basis und Voraussetzung künstlerischer Prozesse.

Diese differenzierte Ausbildung ist die Grundlage und Voraussetzung für freie künstlerische Prozesse und Arbeiten.

Da wir keine Hochschule sind benötigen Sie weder ein Hochschulzugangszeugnis noch eine Aufnahmeprüfung. Wir empfehlen aber ein Eingangsgespräch um Ihre Fragen diesbezüglich persönlich zu klären.

Das Studium qualifiziert Sie für unterschiedliche Berufsaufgaben.Der Abschluss bietet Ihnen Aussichten in vielen kreativen Bereichen.In verschiedenen Berufszweigen wie Pädagogik und Therapie können die entwickelten Fähigkeiten und Techniken auch unmittelbar eingesetzt werden.

Hohe Praxisorientierung: Das Studium führt auf direktem Weg in die Praxis. Hierfür werden Sie von uns optimal vorbereitet.

Die Kursleiter sind freie Künstler mit einem Kunststudium. Sie schaffen ein professionelles Niveau und vermitteln die künstlerischen Ansätze und technischen Methoden der einzelnen Disziplinen in einer persönlichen, aber systematischen Schulung. Thematisches, angeleitetes findet dabei im Wechsel mit freier Arbeit statt. Gespräch und Betrachtung sowohl über die eigenen Werke als auch über aktuelle Kunst sollen ein Klima von Offenheit gegenüber Neuem erzeugen.

Studiengang Bildende Kunst

Das Studium auf einen Blick:
Grundstudium: (Grundlagenseminare)
Es werden zunächst Grundwissen und Fertigkeiten der Bildenden Kunst vermittelt, insbesondere im Malen und Zeichnen. Ziel des Grundstudiums ist es jedem Studenten die Findung seiner persönlichen Ausdrucksform bezüglich Interessen und Fähigkeiten zu ermöglichen.

Grundlagen der Malerei
*Strukturen
*Übergänge und Vermalung
*Grauwerte
*Farbkreis
*Reinfarbenkontrast
*Kalt-Warmkontrast
*Lasuren
*Collage
*Erdtöne

Orientierungskurs Malerei
*Realistische Malerei
*Impressionismus
*Expressionismus
*Kubismus
*Abstraktion
*Freie Malerei

Grundlagen Zeichnen
*Proportion
*Volumen
*Perspektive

Skizzentechniken Zeichnen
*Fleckskizze
*Scribbel
*Flächenskizze
*Linearskizze
*Urban Sketching
*Tierskizzen
*Granulation
*Lavur
*Figürliches Zeichnen
*Materialien

Hauptstudium (Gestaltungsseminare)
Es folgen Wege in die künstlerische Selbstständigkeit. Die Entwicklung der eigenen Bildsprache, einer kreativen Originalität, der Sensibilität des Bildausdrucks und einer differenzierten Ästhetik.

Lernbereiche Pflicht:
Farbenlehre
Kompositionslehre
Materialkunde

Anwendungsbereiche nach Wahl
(Aus den folgenden Angeboten wählen Sie bis zu 4 Seminare.)
 *Acrylmalerei
*Ölmalerei
*Aquarellmalerei
*Malen mit Pigmenten
*Freie Malerei
*Materialbilder
*Landschaftsmalerei
*Figürliche Malerei
*Porträt Zeichnen
*Akt Zeichnen
*Mischtechniken Zeichnen
*Mischtechniken Malerei

Eine detaillierte Beschreibung der Studieninhalte finden Sie in den Studienunterlagen, die Sie auf Wunsch im Büro als Studienheft erhalten.

Sie können laufend einsteigen. Wir haben das ganze Jahr über geöffnet und kennen keine Wartezeiten.

Nach Absprache können Sie Ihre Arbeitstermine selbst aussuchen. (Mo. – Do. 9.00 – 21.00 Uhr und Fr. 10.30 – 13.30 Uhr) Wenn Sie verhindert oder im Urlaub sind verlegen wir nach Absprache Ihre Termine.

Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 2 x 3 Zeitstunden beläuft sich die Gebühr auf 249,00 Euro monatlich und die Dauer des Studiums beträgt in diesem Umfang ca. 2 Jahre.

Sollten Sie z.B. wegen der weiten Entfernung zur Schule lieber 1 x Woche kommen wollen, verändert sich mit Pausen Ihre Arbeitszeit auf 1 x 6 Stunden an diesem Tag.

Der Abschluss besteht aus einem Werk oder einer kleinen Reihe, die die eigene Gestaltungsansätze sichtbar werden lassen.

Die Absolventen erhalten ein differenziertes Zertifikat ( Diplom ) über alle Ausbildungsinhalte.

Dieses Zertifikat zusammen mit der erarbeiteten Dokumentationsmappe soll aussagekräftig die entstandenen Werke und die erworbenen Fähigkeiten nachweisen.

Die erfolgreiche Teilnahme am Studiengang Bildende Kunst wird durch die Erteilung Bildender Künstler bescheinigt.